Notice

Rezeptvorschläge zum Nachkochen

Hier finden Sie eine kleine Rezeptauswahl rund ums Lammfleisch, von uns erprobt – für Sie zum Nachkochen.

Sie finden hier sicherlich interessante Vorschläge zum Nachkochen – aber wagen Sie es, auch selbst kreativ zu sein! Das Lammfleisch bietet viele Möglichkeiten, je nach Geschmack einfach, aber auch raffiniert zubereitet zu werden.

Hinweis: Diese Serviceseite wird immer wieder ergänzt bzw. ausgetauscht – daher bitte von Zeit zu Zeit nach neuen Rezepten hier Ausschau halten!


Lamm-Spießchen mit Tsatsiki
4 Portionen

Zutaten:

  • 500 g Lammrückenfilet                        
  • 8 Cocktailtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 gelber Spitzpaprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 80 ml Olivenöl
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tsatsiki

 

Das zugeputzte Lammrückenfilet (von Haut und Sehnen befreit) in ca. 2 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Lammfleischwürfel mit Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch und Olivenöl mischen (würzen). Kurz ziehen lassen. Dann das Lammfleisch abwechselnd mit den Cocktailtomaten, dem grob gewürfelten Paprika und der in Spalten geschnittenen Zwiebel auf Spießchen stecken. Die Marinade durch ein Sieb seihen. Etwa 3 Esslöffel von diesem aufgefangenen Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spießchen darin von allen Seiten goldbraun braten. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen und Butter sowie gehackte Petersilie einrühren. Die Spießchen darin kurz unter wiederholtem Wenden ziehen lassen. Das Tsatsiki mit den Lammspießchen anrichten. Beilage: Kräuterbaguette;


 

 Lammschlögelscheiben mit glaciertem Gemüse
4 Personen, Zubereitungszeit: 30 Min. ohne marinieren

  • 4 Scheiben vom Lamm
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Stengel Rosmarin
  • 12 Minzblätter
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 TL frischer Majoran
  • 1/4 Tasse Essig
  • 1/4 Tasse Öl
  • 1/4 Tasse Weißwein
  • Salz

 

Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Zusammen mit den zerkleinerten Kräutern in einen Mörser geben und zerstoßen. Mit Essig, Öl und Weißwein vermischen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Lammscheiben waschen und abtrocknen, die Sehnen rundherum bis auf das Fleisch (nicht weiter!) einschneiden, damit sich das Fleisch nicht in der Pfanne wellt. Das Lammfleisch mit der Kräutersauce bestreichen. Diesen Vorgang während des Anbratens gelegentlich wiederholen. Das Lammfleisch vor dem Servieren nach Belieben salzen.

Bohnen und Karoten waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Das Gemüse in Salzwasser kurz blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und 1 Esslöffel Zucker zerlassen. Gemüse dazu geben und darin schwenken. Garnitur: evtl. Kräuterbutter


 

 

Blitzrezept-Lammbratwürstel
4 Portionen

  • 4 Paar Lammbratwürstel
  • 500 g Sauerkraut 
  • 3 EL gewürfelter Bauchspeck 
  • Zucker
  • 500 g Kartoffel festkochend 
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • Salz


 

Die Kartoffel mit Schale bissfest kochen, abschrecken, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel in Würfel schneiden, in zerlassener Butter anschwitzen. Die Kartoffel dazu mischen und kurz anrösten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Sauerkraut den Bauchspeck in einer Kasserolle anschwitzen. Das Sauerkraut untermengen und etwas Wasser zugießen. Mit Zucker abschmecken.

Schließlich in einer Bratpfanne die Butter zerlassen und die Bratwürstel anbraten.

 


 

Lammragout
4 Personen, Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten:

  • 800 g ausgelöste LammschulterLammragout - lammprodukte.at
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Paprikaschote
  • 5 Cherrytomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 8-10 schwarze Oliven
  • 1 Bund Jungzwiebel
  • 300 ml Lammfond oder Suppe
  • 2 Rosmarinzweige
  • 1 EL gehackte Kräuter
  • Ca. 250g Reis

 

Fleisch in Würfel schneiden; Zucchini, Aubergine, Paprika waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Öl erhitzen, die Fleischstücke darin anbraten, salzen und pfeffern, das Gemüse zufügen, einige Minuten mitbraten, Fond aufgießen, Rosmarinzweige einlegen und alles 25-30 Minuten dünsten, dabei nach Bedarf Fond zugießen.
In der Zwischenzeit den Reis kochen.
Zum Schluss Oliven, Cherrytomaten und gehackte Kräuter zum Ragout geben, abschmecken und im Reisring servieren.


Lammschlögel mit Kräuterkruste
4-6 Personen, Zubereitungszeit: 90 Min. ohne marinieren

  • 1 Lammschlögel mit Knochen (etwa 2 kg)Lammschlögel - lammprodukte.at
  • 3-4 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Most, 100 ml Fond
  • Für die Kräuterkruste:
  • 80 g rote Zwiebeln
  • 1 Sardellenfilet in Salz eingelegt
  • 4 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Salbei, Basilikum,
  • Oregano, Zitronenmelisse, Minze, Majoran, Kerbel und wenig Rosmarin)
  • 1 gestrichener TL scharfer Grill Senf
  • 1 gestrichener EL grobes Meersalz
  • ¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl

 

Den Lammschlögel bratfertig zuputzen. Die Knoblauchzehen schälen, vierteln und das Fleisch damit gleichmäßig spicken. Die Zwiebeln für die Kräuterkruste schälen und sehr fein hacken. Das Sardellenfilet klein schneiden. In einer Schüssel die Zwiebeln mit den Kräutern , dem Senf, dem Salz, dem Pfeffer, dem Sardellenfilet sowie dem Olivenöl zu einer gleichmäßigen Paste verrühren. Den Schlögel damit rundum einreiben und 1 Stunde durchziehen lassen. Das Öl in einer Fettpfanne erwärmen, den Lammschlögel hineinlegen und bei 190 bis 200°C im vorgeheizten Ofen 1 Stunde braten. Den Most und den Fond zugießen und das Fleisch wiederholt mit dem Bratensaft übergießen.
Nach Ende der Garzeit den Bratenfond durch ein Sieb in eine Kasserolle passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schlögel zugedeckt im Rohr noch etwas ziehen lassen.
Dazu nach Belieben Kräutererdäpfel oder Ratatouille servieren.


 

Blitz-Lammburger
4 Portionen

  • 500 g LammfaschiertesBlitz-Lammburger - lammprodukte.at
  • 120 g Pesto, (aus dem Glas)
  • 100 g Käse, z. B. Cheddar, Gouda o. ä., gerieben
  • 1 Prise Pfeffer schwarz
  • 1 Hand voll Salatblätter, gemischt
  • 1 Becher Tsatsiki
  • 8 Scheiben Tomate
  • 4 Stk. Weckerl


Den Grill vorheizen. Das Lammhackfleisch mit dem Pesto und dem geriebenen Käse in eine Schüssel füllen und gut vermischen. Die Mischung in vier Teile teilen und daraus mit den Händen 4 runde flache Laibchen formen. In den Plattengriller legen und ca. 10 Minuten unter dem Grill garen, dabei nach der Hälfte der Zeit wenden. Die Burgerbratlinge in den aufgeschnittenen Brötchen mit Salatblättern, Tomatenscheiben, je einem Löffel Joghurt und etwas schwarzem Pfeffer servieren.