Wissenswertes

Zur Zubereitung

Die Qualität Ihrer Lammgerichte hängt nicht nur von der Rasse und von der Haltung beim Landwirt ab, sondern ganz entscheidend auch von der fachgerechten Vor- und Zubereitung des Fleisches. Das beginnt mit der richtigen Auswahl des Fleischteiles (entsprechend der gewünschten Zubereitungsart), der richtigen Lagerung zuhause und natürlich der passenden Würzung und Zubereitung! Aber keine Sorge, bei sorgfältigem Umgang ist die Erreichung eines perfekten Lammgerichtes nicht schwer!

Um, die von Ihnen geschätzte, Zartheit des Lammfleisches zu erlangen lassen wir unser Lammfleisch bereits ca. 1 Woche abhängen - "reifen" - bevor es vakkuumiert zum Verkauf vorbereitet wird. Vakuumverpackt wird die Haltbarkeit wesentlich erhöht, so eignet sich das Lammfleisch auch sehr gut zum Einfrieren. Die Vakuumverpackung sollten Sie jedoch ca. 30 Minuten vor der Zubereitung öffnen, um das Fleisch zu „lüften“. Um gesundheitliche Probleme auszuschließen ist es unbedingt zu vermeiden, rohes Fleisch aufzutauen und anschließend wieder einzufrieren. Lammfaschiertes kann besonders leicht verderben, folglich sollte es immer im kältesten Teil des Kühlschranks aufbewahrt werden und möglichst noch am Tag des Einkaufs zubereitet oder tiefgekühlt werden. Jedoch auch tiefgekühlt sollte Faschiertes maximal 2 Monate lagern.

Der Zubereitung von Lammfleisch sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, egal, ob braten, grillen, dünsten, backen oder kochen, es eignet sich für schnelle Gerichte genau so wie auch für traditionelle Festtagsessen, für bodenständige als auch exotische Genüße.

Bei der Auswahl der geeigneten Fleischstücke beraten wir Sie natürlich gerne.


Beim Würzen von Lammfleisch sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Jedoch sollte man beachten, dass Lämmer schon ein zartaromatisches Fleisch besitzen, daher sollte der feine Eigengeschmack durch die Würzung nicht verdrängt sondern unterstrichen werden.

Vor allem eignen sich dafür frische Kräuter. Da Kräuter beim Braten oder beim Grillen sehr leicht und schnell verbrennen, sollten sie nicht direkt auf das Fleisch gestreut werden. Durch Beilegen von Kräuterzweigen um den Braten im Rohr erreicht man, dass das Aroma besser zur Geltung kommt.

Passende Gewürze fürs Lammfleisch:

Für die bodenständigen Lammgerichte besonders geeignet sind Estragon, Liebstöckel, Majoran, Paprika, Petersilie, Sellerie, Zwiebel und natürlich Knoblauch, aber bitte dezent verwenden.

Am besten beim Braten ein paar Zehen grob geschnitten oder zerquetscht zugeben.Besonders die Aromen des östl. Mittelmeeres und Mittleren und Nahen Ostens harmonieren auch vorzüglich mit Lammfleisch. Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano, Koriander, Muskat, Nelken und Minze, aber auch Zimt sind eine passende Würze.

Durch exotische Zubereitungsvariationen kann man in die Küche einen Hauch Internationalität einbringen. So eignen sich für orientalische Zubereitungen besonders Curry, Kurkuma u. andere exotische Gewürze, bzw. Gewürzpasten vornehmlich aus asiatischen Gewürzen gemischt. Für unseren Gaumen exotisch - aber sehr interessant und gut!

©2021 Lammprodukte Rothberger | Webagentur: EDBS GmbH